Futurama

Episodenanalyse

In dieser Rubrik werden 57 Futuramafolgen der 2-4 DVD-Staffel auf Übersetzungsfehler analysiert.

Falls ihr von einer Suchmaschine kommt, führt euch dieser Link zum Anfang der Folgenanalyse. Oder benutzt die untere Navigation.


Staffel 2

Staffel 3

Staffel 4


Amazon Women in the Mood
  • Amazonen machen Snu Snu
  • Amazon Women in the Mood
00:50
Hermes macht eine Abstimmung
Original:
Hermes: All in favor? All opposed? All abstaining?
Synchro:
Hermes: Wer ist dafür? Und ist jemand dagegen? Und wer enthält sich der Stimme?

In der Übersetzung geht Hermes' bürokratischer Sprachstil verloren:

Wer ist dafür? Wer ist dagegen? Wer enthält sich?

01:28
Zoidberg schüttelt sich.
Original:
Farnsworth: Stop doing that!
Synchro:
Farnsworth: Hört sofort auf damit!
Der einzige der äufhören soll ist Zoidberg mit seinem Gezappel.

03:26
Zapp redet mit Kif.
Original:
Kif: I've finished talking, Sir.
Zapp: Belay that remark!
Synchro:
Kif: Ich habe längst aufgehört zu reden, Sir.
Zapp: Belege diese Bemerkung!

Zapps Ausspruch lehnt sich an den millitärischen Ausdruck "Belay that Order!" an, der so viel bedeutet wie Ignoriert diesen Befehl!.

Der kommandierende Offizier setzt mit dieser Anordnung den Befehl eines rangniedrigeren Offiziers außer Kraft. Außerdem redet Zapp nicht mit Kiff, sondern seiner Mannschaft: Ignoriert diese Bemerkung!

03:35
Zapp kontaktiert Leela über den Videobildschirm.
Original:
Zapp: I'm calling to negotiate a double date. You and me, Kif and Amy.
Leela: Forget it!
Zapp: Then let the negotiations beginn.
Synchro:
Zapp: Ich möchte gerne ein Doppelrendesvous vorschlagen. Du und ich, Kif und Amy.
Leela: Das kannst du vergessen
Zapp: Gut, dann fangen wir an zu verhandeln.

Wieder geht der millitärische Sprachstil bei Zapp verloren. Er schlägt das Rendesvous nicht einfach vor, sondern will es diplomatisch verhandeln:

Zapp: Ich rufe an um ein Doppelrendesvous zu verhandeln. Du und ich, Kif und Amy.
Leela: Vergiss es!
Zapp: So lasst die Verhandlungen beginnen.

Warum Leelas knappe Bemerkung "Forget it!" nicht mit "Vergiss es!" übersetzt wurde ist mir schleierhaft. Die Silbenverteilung wäre jedenfalls identisch.

04:28
Kif berät sich mit Zapp über das Rendevous.
Original:
Kif: Maybe I'll just give her these Flowers.
Synchro:
Kif: Und dazu werde ich ihr diese Blumen geben.
Kif hat überhaupt nicht vor das Buch mit Zapps Anmachsprüchen zu benutzen, sondern verlässt sich auf die Blumen: Vielleicht sollte ich ihr nur diese Blumen geben.

04:33
Zapp nimmt Kif die Pralinenschachtel weg.
Original:
Zapp: Candy's for dorks.
Synchro:
Zapp: Pralinen sind für Spinatwachteln.
Auch wenn die Spinatwachteln unfreiwillig komisch sind, sind "dorks" = "Deppen".

04:56
Leela verbrennt Zapps Blumen.
Original:
Zapp: Well, well, well. This looks to be one disturbingly erotic date.
Synchro:
Zapp: Ich lass mich gern überraschen. Das kann ja noch ein aufregend erotisches Rendesvous werden.
Der Kontrast zwischen 'disturbing' = "verstörend" und erotisch ist im Original größer. Die drei langezogenen 'wells' werden zu umständlich übersetzt: So, so, so. Das kann ja noch ein verstörend-erotisches Rendesvous werden.

05:05
Bestellung.
Original:
Zapp: And oysters on the half-shell.
Leela: Quarter-shell.
Synchro:
Zapp: Und Austern, geöffnet auf der halben Muschel.
Leela: Viertel-Muschel.
Halbschale, Viertelschale.

06:27
Leela und Amy machen sich frisch.
Original:
Leela: All right, enough lipstick. Let's storm out.
Synchro:
Leela: Leela: Genug Lippenstift, dann gehts jetzt zum Angriff.
Die beiden wollen nichts angreifen, sondern das Restaurant verlassen (rausstürmen).

06:35
Kif singt Karaoke
Original:
Amy: Oh, that's so emotional.
Synchro:
Amy: Ach, der Song ist so was von gefühlvoll
Amy findet nicht das Lied an sich emotional, sondern die Vorstellung von Kif.

06:47
Zapp stößt Kif von der Bühne.
Original:
Zapp: Amateur hour's over. Let me show you, why they call me "The Velour Fog."
Synchro:
Zapp: Schluss mit der Amateurvorstellung. Ich werde euch zeigen warum man mich den Velours-Nebel nennt.
Die Stelle hätte man auch wörtlich übersetzen können: Die Amateur-Stunde ist zu Ende. Und Verlours-Schleier wäre meiner Meinung passender als Nebel.

06:53
Zapp singt
Während die Lieder von Morbo und Kif im Original belassen wurden, wird Zapps Gesang snchronisiert.

07:46
Zapp übernimmt das Steuer des Restaurantraumschiffs.
Original:
Zapp: No need. There's not a restaurant build I can't fly.
Synchro:
Zapp Nicht nötig. Es gibt kein Restaurant zu dem ich nicht fliegen kann.
Zapp will nicht zu einem Restaurant fliegen, sondern mit dem Restaurant-Raumschiff, in dem er sich gerade befindet. Das sollte doch offensichtlich sein.

08:00
Zapp steuert das Raumschiff.
Original:
Zapp: Ah, she's built like a steak house, but she handles like a bistro. She's out of control!
Synchro:
Zapp: Ah, ist gebaut wie ein Steakhaus, aber benimmt sich wie ein Bistro.
Ein Raumschiff hat kein Benehmen, sondern wird gesteuert. Die Übersetzung wäre gelungener, wenn der weibliche Bezug durch das Wort "Sie" übernommen worden wäre.

08:43
Zoidberg probiert neue (holografische) Schalen an.
Original:
This one's like a summer guy!
Look you fat fish, The Planet Express health plan only covers one kind of replacement shell.
Synchro:
So seh ich aus wie 'n Sommerurlauber.
Augenblick du fetter Fisch. Die Planet Express-Krankenvorsorge zahlt nur einmal eine Ersatzschale.
Ob "summer guy" mit Sommerurlauber oder Sommertyp übersetzt wird ist bestimmt Geschmackssache, die Aussage von Hermes ist jedenfalls falsch. Die Krankenvorsorge bezahlt nicht einmal eine Schale, sondern nur einen Typ von Schale, nämlich das Standardmodell.

10:51
Bender sieht das Amazonenlager
Original:
Bender: Oh, your God!
Synchro:
Bender: Oh, ich werd verrückt, oh nein das gibts nicht!
Ich kann nicht verstehen, wieso aus drei Wörtern ein kompletter Monolog zusammengebaut wird. Außerdem geht der Witz von Benders atheistischer Einstellung verloren: "Oh, dein Gott!"

10:59
Fry schlägt einen Rettungsplan vor.
Original:
Fry: All right. Here's the plan.
Synchro:
Fry: Gut, gehen wird nach Plan 1 vor.
Plan 1?

11:14
Amazonen lassen die Frauen frei.
Original:
Amazone: Women go free. Men stay in chains.
Synchro:
Amazone: Frauen sind frei. Männer werden angekettet.
Die Männer sind doch schon angekettet.

11:49
Zapp macht sich über die Amazonen lustig und wird danach verprügelt.
Original:
[lacht] Oh, God, you're killing me. [wird geschlagen] Oh, God, you're killing me!
Synchro:
[lacht] Das halt ich nicht aus, ihr bringt mich noch um. [wird geschlagen] Oh nein, ihr bringt mich wirklich um.

Einer der besten Wortwitze aus Futurama wird zerstört. Die Sätze hätten auch in der Synchronfassung identisch sein können:Oh, Gott, ihr bringt mich um.

Original:
Synchro:

11:54
 
Original:
Amazone: This our comedy club.
Synchro:
Amazone: Das ist unser Lustspielklub.
Auch wenn die Übersetzung richtig ist, wäre Comedy geläufiger.

12:16
Amazonen führen die Gefangenen zum Femputer.
Original:
Amazone: Here live vengeful, all-knowing leader. She decide men's fate.
Synchro:
Amazone: Hier wohnt unsere rachsüchtige, allwissende Anführerin. Sie entscheidet über Männergesicht.
Fate = Schicksal. Das Wort wurde offensichtlich fälschlich als "face" überlesen.

12:38
 
Original:
Amazone: All hail Fem-puter.
Synchro:
Amazone: Heil, Weib-puter.
Endlich mal eine sinngemäße Übersetzung!

13:05
Femputer rechnet.
Original:
Femputer: That does not fem-pute.
Synchro:
Femputer: Das ist nicht berechenbar.
Das Wortspiel mit "compute" = berechnen lässt sich leider nicht ins Deutsche übersetzen.

13:29
Eine Amazone kettet Zapp an die Wand.
Original:
Zapp: Perhaps a hard spanking is in order.
Synchro:
Zapp: Vielleicht wäre jetzt ne ordentliche Tracht Prügel angesagt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Zapp zusammengeschlagen werden will, sondern nach ein paar festen Hauen auf den Allerwertesten verlangt.

13:55
 
Original:
Amazone: Silence! You want die like last men visit Amazonia?
Fry: What did they die of?
Amazone: Crushed pelvises.
Synchro:
Amazone: Ruhe! Oder willst du sterben, wie die letzten Männer die Amazonia besucht haben.
Fry: Wie sind die gestorben?
Amazone: An abgenutzten Beckenknochen.
Abgenutzt ist verharmlos. Die Becken wurden durch "Snu-Snu" regelrecht zertrümmert.

14:50
Leela verteidigt die Männer.
Original:
Leela: But most of these men are sort of my friends. They don't deserve to die.
Synchro:
Leela: Aber mit den meisten von ihnen bin ich befreundet und sie haben es nicht verdient zu sterben.

Alle Männer sind sozusagen ihre Freunde. Sie grenzt keinen aus.

Hier ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich hatte das "most of" überhört; die Übersetzung ist damit richtig. Danke an Alex.

15:13
Bender plädiert dafür freigelassen zu werden.
Original:
Bender: Did I mention I'm not a man? I'm A Man-bot.
Synchro:
Bender: Habe ich schon erwähnt, dass ich kein Mann bin. Ich bin ein männlicher Roboter.
Das Wortspiel Fem-bot, Man-bot geht verloren. Hätte man auch konsequent mit "Mann-bot" übersetzen können. Das wird später in der Folge sogar einige Male gemacht.

16:51
 
Original:
Leela: Bender, maybe You can interface with the fem-puter and reprogram it to let them go.
Bender: Maybe you can interface with my ass. By biting it!
Synchro:
Leela: Bender, schließ dich mit dem Weib-puter kurz und programmier ihn um, damit er sie laufen lässt.
Bender: Und du kannst dich mit meinem Hintern kurzschließen. Indem du reinbeißt!
Anschließen oder verbinden wäre die richtige Bezeichnung. Als umgangssprachliche Floskel kann man kurzschließen aber durchgehen lassen. Der Wortwitz durch die Satzwiederholung Maybe you can ... with ... geht verloren.

17:26
Bender versteckt sich hinter einer Mauer und äfft das Gespräche zweier Amazonen nach.
Während Bender im Original keinen Laut von sich gibt, brabbelt der Synchronsprecher einige Worte dazu.

17:39
 
Original:
Bender: Time to override the CPU and reprogram this fem-puter
Synchro:
Bender: Ich will an deine Zentralprozessoreinheit ran und dich umprogrammieren.

Das Wort ranwollen ist etwas schwammig. Korrekter wäre: Zeit die CPU zu umgehen und diesen Fem-puter umzuprogrammieren. Zentralprozessoreinheit ist zu wörtlich übersetzt. Man sagt eher Hauptprozessor oder Zentraleinheit.

PS: Bei dem Wort override = überschreiben bin ich mir unsicher. Wenns falsch ist, bitte melden.
Es war falsch. Die richtige Bezeichnung ist "umgehen". Danke an Dennis für diesen Hinweis.


17:52
 
Original:
Bender: You're no fem-puter, you're a fembot.
Synchro:
Bender: Du bist gar kein Weib-puter, du bist ein weiblicher Roboter.
Inkonsequent: fem-puter = Weib-puter, femb-bot = Weib-bot

18:11
 
Original:
Fembot: Have you any idea how it feels to be a fembot in a manbot's man-puter's world?
Synchro:
Fembot: Hast du ne Ahnung, was das für ein Gefühl ist, als Weib-bot in einer Mann-bots Mannputerwelt zu leben?
Na endlich! Warum nicht gleich so?

18.45
 
Original:
Leela: We can't wait for Bender. It's time for a woman's touch.
Synchro:
Leela: Wir können nicht auf Bender warten. Das müssen wir selbst in die Hand nehmen.
Diese Folge handelt ausschließlich vom Konflikt zwischen Mann und Frau. Das hätte im zweiten Satz berücksichtigt werden sollen: Es ist Zeit für eine weibliche Note.

gesamt: 429.376 ||| heute: 17 ||| online: 3
Valid XHTML 1.0
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de