Futurama

Episodenanalyse

In dieser Rubrik werden 57 Futuramafolgen der 2-4 DVD-Staffel auf Übersetzungsfehler analysiert.

Falls ihr von einer Suchmaschine kommt, führt euch dieser Link zum Anfang der Folgenanalyse. Oder benutzt die untere Navigation.


Staffel 2

Staffel 3

Staffel 4


A Clone of My Own
  • Wie der Vater so der Klon
  • A Clone of My Own
02:59
 
Original:
Zoidberg: I wouldn't wanna follow that guy!
Synchro:
Zoidber: Dessen Nachfolger möchte ich nicht werden.
Nachfolger als was? So wie der will ich nicht enden.

03:43
 
Original:
Leela: nerdiest slum
Synchro:
Leela: verkommensten Slum
'nerdiest' bedeutet genau das Gegenteil, nämlich "streberhaft". Dort leben die klügsten Köpfe.

03:55
 
Original:
Fry: Dork Alert.
Synchro:
Fry: Das ist ja schrecklich.
Deppen-Alarm.

05:41
 
Original:
If only it'd worked, you could go back and not waste your time on it.
Synchro:
Wenn sie wenigstens funktionieren würde, dann könntest du dir die Zeit wieder zurückholen.
Das Paradoxon geht verloren: Wenn sie funktionieren würde, könntest du zurückreisen und sie nie bauen.

08:59
 
Original:
Leela: Why you little...
Synchro:
Leela: Na warte du kleiner...
Homer Simpsons bekannter Spruch wurde richtig erkannt und gleich übersetzt.

10:34
 
Original:
Cubert: pure weapons-grade bolognium
Synchro:
Cuber: reines waffen-qualitäts Wurst-ium.

Viele chemische Elemente mit höherer Ordnungszahl werden nach Städten benannt, wie z.B. Francium (87), Californium (98) und sogar Darmstadtium (110). Auch wenn Bolognium ein fikives Element ist, wird es nach derselben Regel gebildet. Wurstium klingt schlichtweg lächerlich. 'weapons-grade' heißt "waffen-geeignet": reines waffen-geeignetes Bolognium

Nachtrag vom 04.02.2007:
Ich erhielt von soeben eine anonyme Email von "Zoidberg", dass Bolognium auch eine Anspielung auf das englische Wort 'boloney' = "Blödsinn" sein könnte, wonach sich eine Übersetzung mit "Idioticum" anböte.

Nach einer kurzen Google-Suche finden sich sogar noch zwei(!) weitere Möglichkeiten: Zunächst ist das Wort eine Schöpfung von Ringworld-Autor Larry Niven und beschreibt ein fiktives Element, dessen chemische Eigenschaften mit der heutigen Wissenschaft nicht erklärt werden können. Mit dieser Definition legt Niven den Unterschied zwischen Science-Fiction und Fantasy fest: Tauchen mehr als drei Bolognium-Elemente in einem Buch oder einem Film auf, müsse man es dem Fantasy-Genre zuordnen. Erst bei zwei oder weniger sei die Kennzeichnung Science-Fiction zulässig. Auch wenn der Mann ein toller Autor ist, weigere ich mich diese Regel zu akzeptieren, zumal eine Serie wie Star Trek damit unter Fantasy fallen würde.

Die andere Lösung findet sich bei den Simpsons. Edna Krabappel fragt die Klasse nach dem Atomgewicht von Bolognium und erhält von Martin die richtige Anwort 'delicous' = "köstlich"; 'snacktacular' hätte sie ebenfalls gelten lassen. Das macht die Anspielung aufs Essen durch Bolognese wahrscheinlich und die Übersetzung mit Wurstium faktisch richtig.

Je nach Interpretation wäre jede dieser vier Möglichkeiten zulässig; einige lassen sich sogar kombinieren. Es ist schon faszinierend, wie viel man aus einem Wort rausholen kann. Danke für diese Email.


11:37
 
Original:
Cubert: ...and I didn't turn out like you wanted either.
Synchro:
Cubert: ...doch ich hab mich nicht so entwickelt wie du wolltest.
Cubert betont, dass er selbst nur eine halbherzige Erfindung ist: und nicht mal ich hab ich so entwickelt wie du wolltest.

11:55
 
Original:
Farnsworth: By the time you watch this tape, I'll be gone.
Synchro:
Farnsworth: Wenn ihr euch diese Videokassete anseht, bin ich tot.
Natürlich stirbt der Professor nicht, er geht lediglich ins Altenheim.

19:18
 
Original:
Leela: bastard!
Synchro:
Leela: Windei!
Verharmlost.

19:40
Cubert repariert den Antrieb und bittet seinen Vater um Zustimmung.
Original:
Farnsworth: (Brabbelt sinnlos vor sich hin)
Synchro:
Farnsworth: Har genau, ja.
Der Professor ist benommen und weiß überhaupt nicht, was los ist.
gesamt: 413.466 ||| heute: 62 ||| online: 3
Valid XHTML 1.0
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de