Futurama

Episodenanalyse

In dieser Rubrik werden 57 Futuramafolgen der 2-4 DVD-Staffel auf Übersetzungsfehler analysiert.

Falls ihr von einer Suchmaschine kommt, führt euch dieser Link zum Anfang der Folgenanalyse. Oder benutzt die untere Navigation.


Staffel 2

Staffel 3

Staffel 4


Raging Bender
  • Wie ein wilder Bender
  • Raging Bender
03:33
Filmvorspann im Kino
Vorgelesene Schilder kann man mürrisch ertragen, bei einem Filmvorspann geht das zu weit.

05:56
 
Original:
Bender: Sounds pleasant.
Synchro:
Bender: Klingt spannend.
Nein, es klingt nicht spannend, sondern "angenehm".

06:26
 
Original:
Farnsworth: Two robots enter, one robot leaves. Then later the other robot leaves after being declared the winner.
Synchro:
Farnsworth: Zwei Roboter treten auf und einer verlässt die Arena. Und irgendwann später wird dann der andere Roboter zum Sieger erklärt.

Farnsworth zitiert die Kampfregel aus "Mad Max 3": "Zwei gehen rein, einer geht raus."

Zwei Roboter gehen rein, ein Roboter geht raus. Später geht der andere Roboter raus, nachdem er zum Sieger erklärt wurde.

06:44
 
Original:
Leela: No! You've got to do it.
Synchro:
Leela: Nein, das kannst du nicht machen.
Leelas ist fest entschlossen, um ihren eigenen Fehler zu bereinigen: Nein! Du musst es tun.

07:01
 
Original:
Leela: When I was growing up at the orphanarium, I got picked on a lot.
Synchro:
Leela: Ich bin in nem Waisenarium groß geworden, alle haben auf mir rumgehackt.
Marion Sawatzki lässt Leela wie ein Kleinkind schmollen; absolut unpassend.

07:26
 
Original:
Fnog: You lack the will of the warrior.
Synchro:
Fnog: Dir fehlt die Entschlossenheit.
Kein Krieger? Glücklicherweise wird er im nächsten Satz erwähnt.

08:44
 
Original:
Ringrichter: Ladies and gentlemen and smizmars
Synchro:
Ringrichter: Ladies und Gentlemen, liebe Freunde.

In Kifs Rasse ist 'smizmar' der "Seelenparter" und bildet das Hauptthema in der späteren Folge "Kif Gets Knocked Up a Notch"

Der Dialogregisseur kann das vorher natürlich nicht wissen. Jedoch hätte er das unübersetzbare Fantasie-Wort stehen lassen können.

09:38
 
Original:
Leela: Or a drill through your face.
Synchro:
Leela: Oder dir ne Säge durchs Gesicht gezogen wird.
Eine Säge hinterlässt kein rundes Bohrloch.

10:37
 
Original:
Manager: You're pure lowest common denominator.
Synchro:
Manager: Du bist ein echter minderwertiger Generalnenner.

Die Übersetzung ist falsch und so ausufernd, dass Bender zum Schluss sogar drüberplappert. Die prägnante und mathematische korrekte Lösung:

Du bist der reinste, kleinste, gemeinsame Nenner.

10:46
 
Original:
Ringrichter: Presenting Bender the Offender.
Synchro:
Ringrichter: Und hier haben wir Bender den Missetäter.
Die "Offensive" kennen wir ist aus dem Fußball. Mit "Bender dem Offender" hätte fast jeder etwas anfangen können und das Wortspiel wäre gerettet.

11:20
 
Original:
Ausländer: I have my own customs.
Synchro:
Ausländer: Ich habe mein eigenes Kostüm.
Zweifellos hat er das. Mit 'customs' sind jedoch die (kulturellen) Bräuche gemeint.

12:11
 
Original:
Bender: Hey, Bender the Offender doesn't need you. Bender the Offender doesn't need anybody!
Synchro:
Bender: Hey, Bender der Missetäter kann auf dich verzichten. Bender der Missetäter braucht überhaupt niemanden.

Es ist ein Wortspiel mit Nachdruck:

Hey, Bender der Missetäter braucht dich nicht. Bender der Missetäter braucht niemanden.

12:16
 
Original:
Fembot: What about us, Mr. The Offender?
Synchro:
Fembot: Und was ist mit uns du süßer Missetäter?
Der Fembot bewahrt eine höfliche Distanz: Was ist mit uns, Mr. der Missetäter?

13:02
 
Original:
Manager: The Gender Bender.
Synchro:
Manager: Geschlechtsumgewandelt.

Bender ist nicht geschlechtsumgewandelt, sondern ein Transvestit, der versucht andere umzupolen.

Der Dialogregisseur hätte "Gender Bender" wortgleich übernehmen oder sinngemäß übersetzen müssen: "Der Geschlechts-Verbieger".

13:34
 
Original:
Fry: Man, I thought Ultimate Robot Fighting was real, like pro wrestling.
Synchro:
Fry: Und ich dachte die ultimativen Roboterkämpfe wären echt, wie Profiringkämpfe.
Das Wort "Wrestling" hätte unübersetzt stehen bleiben können.

14:20
 
Original:
Zerstörer: I will destroy you.
Synchro:
Zerstörer: Ich werde dich auseinandernehmen.
Im Original benutzt der 'Destructor' den wortverwandten Begriff 'destroy'. Warum nicht auch der "Zerstörer" in der Synchronfassung? Ich werde dich zerstören.

19:03
 
Original:
Bender: It's Bendering Time!
Synchro:
Bender: Jetzt ist meine Zeit gekommen!
Es ist "Bender-Zeit"

19:20
 
Original:
Bender: I think you misunderstood the concept of "bendering time"!
Synchro:
Bender: Ich glaube du hast den Ausspruch "Jetzt ist meine Zeit gekommen" wohl missverstanden.
Dasselbe wie vorher: Ich glaube du hast das Konzept der Bender-Zeit missverstanden.

20:31
 
Original:
Manager: You lost and you made it look almost half real.
Synchro:
Manager: Du hast zwar verloren, aber es sah so aus als wäre es halb echt.
Wieso "zwar"? Der Manager ist froh, dass Bender verloren hat. So steht es in der Regieanweisung: Du hast verloren und es fast halb-echt aussehen lassen.

 
Original:
Foreman: And he didn't look half bad in the tutu.
Little: That he did surely not.
Foreman: What?
Synchro:
Foreman: Und er sah gar nicht so übel aus in dem Tütü.
Little: Da hast du Recht, dem kann ich mich nur anschließen.
Foreman: Was?

Die übersetzte Zustimmung von Little ist falsch. Seine doppeldeutige Antwort verwirrt Foreman:

Foreman: Und er sah nicht mal halb-schlecht aus in diesem Tütü.
Little: Das tat er sicherlich nicht.
Foreman: Was?
gesamt: 429.376 ||| heute: 17 ||| online: 2
Valid XHTML 1.0
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de