Futurama

Episodenanalyse

In dieser Rubrik werden 57 Futuramafolgen der 2-4 DVD-Staffel auf Übersetzungsfehler analysiert.

Falls ihr von einer Suchmaschine kommt, führt euch dieser Link zum Anfang der Folgenanalyse. Oder benutzt die untere Navigation.


Staffel 2

Staffel 3

Staffel 4


War is the H-Word
  • Krieg auf Sphereon Eins
  • War is the H-Word
01:01
 
Original:
Bender: What? This is the worst kind of discrimination! The kind against me.
Synchro:
Bender: Was? Das ist die schlimmste Form von Diskriminierung! Das geht voll gegen mich.
In der Übersetzung geht die Tatsache verloren, dass Bender eine Diskriminierung gegen sich als die schlimmste überhaupt bezeichnet: Das ist die schlimmste Art der Diskriminierung! Die Art gegen mich.

01:20
 
Original:
Fry: That dog won't hunt, Monsignor.
Synchro:
Fry: Das lassen wir uns nicht bieten, Monsignore

Die Redewendung 'that dog will hunt' bedeutet "das klappt auf jeden Fall".

Fry verdreht diesen Spruch: So wirds nicht gehen.

01:47
 
Original:
Rekrutierer: Unless of course, war were declared.
Fry: What's that?
Rekrutierer: War were declared.
Synchro:
Rekrutierer: Es sei denn, dass zufälligerweise ein Krieg erklärt wurde.
Fry: Was ist das?
Rekrutierer: Es wurde ein Krieg erklärt.

In der Originalfassung wiederholt der Rekrutierer dieselben Worte im identischen düsteren Tonfall. Desweiteren kann ich nicht nachvollziehen, warum der Übersetzer das sechs-silbige Wort "zufälligerweise" in den Satz geschmuggelt hat. Erstens benutzt es der Rekrutierer nicht, zweitens geht die Lippensynchronität sichtbar verloren:

Rekrutierer: Außer natürlich, ein Krieg wurde erklärt.
Fry: Was ist das?
Rekrutierer: Ein Krieg wurde erklärt.

02:00
 
Original:
Schild: Buy Bonds! Sell stocks.
Synchro:
Vorleser: Kauft Anleihen, verkauft Aktien.
Die Doppeldeutigkeit des Wortes 'bonds' = "Fesseln" wird nicht erkannt. Das Wort "Bindungen" hätte sich angeboten.

02:19
 
Original:
Leela: I want to enlist.
Synchro:
Leela: Ich möchte mich anstellen lassen.
Das Wort "anstellen" ist fürs Militär unglücklich gewählt. Passender wäre Ich melde mich freiwillig.

02:54
 
Original:
Kif: Sex-lexia.
Synchro:
Kif: Sex-lexia.
Wortgleich übersetzt, daran gibts nichts zu meckern. Da die Lernkrankheit hier jedoch Dyslexie heißt, wäre "Sex-lexie" korrekter gewesen.

03:12
 
Original:
Zapp: A few of you will be forced through a fine mesh screen.
Synchro:
Zapp: Einige von euch werden durch ein Feindesnetzwerk zu Tode gequetscht.
Die Übersetzung ist stark verharmlost. Einige werden durch ein feinmaschiges Drahtgitter gepresst. Wer die erste Szene aus dem Film "Cube" kennt, weiß wie so etwas aussieht.

03:34
 
Original:
Nixon: This is the brass ring, fellas.
Synchro:
Nixon: Das ist der begehrte Preis, Freunde.
Der 'brass ring' ("Kupferring") ist eine Metapher für das Erreichen des Amerikanischen Traumes. Der "begehrte Preis" ist eine gute Interpretation.

05:18
 
Original:
Zapp: He edged out my old mark by 2 seconds. And 16 minutes. And 12 hours. I do plan to finish someday, Kif.
Synchro:
Zapp: Er hat meine alte Zeit um 2 Sekunden unterboten. Und 16 Minuten. Und 12 Stunden. Ich werd mich irgendwann zur Ruhe setzen, Kif.
Vielleicht handelt es sich wirklich um eine Redewendung. Für mich klingt das aber eher so, als würde Zapp planen, den Parcours irgendwann zu Ende laufen.

05:47
 
Original:
Zapp: Lemon, you're a man's man. A man's man's man.
Synchro:
Zapp: Lemon, du bist ein Supermann. Ein Super-Supermann.
Eine gute Lösung.

06:52
 
Original:
Fry: Good point, I guess.
Synchro:
Fry: Da hast du völlig Recht, so ist es.
Fry stimmt nicht zu, sondern zweifelt, ob er Lemons Kommentar verstanden hat. Lippensynchron ist die Passage nicht mehr: Guter Punkt, schätz ich.

07:25
 
Original:
Zapp: Well, well, well. If it isn't Lee Lemon.
Synchro:
Zapp: Nanu, wen seh ich denn da? Das ist doch Lee Lemon.
Es muss schon eine Kunst sein, auf Zapps drei langgezogene 'well's einen halben Satz drüberzusprechen: Na, na, na. Wenn das nicht Lee Lemon ist.

07:53
 
Original:
Nixon: This is the moment we were training for all yesterday afternoon.
Synchro:
Nixon: Das ist der Moment für den wir gestern Nachmittag so eifrig geübt haben.
Die Pointe wird in die Mitte des Satzes verschoben und bleibt unbetont. Der Witz liegt darin, dass die gesamte Militärausbildung nur einen Nachmittag gedauert hat: Das ist der Moment für den wir trainiert haben, den ganzen gestrigen Nachmittag.

07:58
 
Original:
Zapp: As you all know, the key to victory is the element of surprise.
Synchro:
Zapp: Wie ihr alle wisst, ist der Schlüssel zum Sieg ein Bestandteil der Überraschung.
Der deutsche Satz ergibt keinen Sinn. 'element of surprise' ist das Überraschungsmoment.

08:47
 
Original:
Zapp: Watch, where you're shooting, private! You spooked Felicity.
Synchro:
Zapp: Pass auf wohin du zielst, Soldat! Du gespenstische Glückseligkeit.
Fry hat mit dem Schuss Zapps Pferd verängstigt: Du erschreckst Felicity. Zur Verteidigung muss ich anmerken, dass der Name des Pferdes 'Felicity' übersetzt "Glückseligkeit" bedeutet.

09:16
 
Original:
Soldat: You got the only wounded-up positron shooter.
Synchro:
Soldat: Du bist der einzige, der ne Positronflinte hat.
Jeder Soldat hält eine Positronenflinte in der Hand. Fry hat lediglich das einzig "aufgezogene".

10:09
 
Original:
Krankenschwester: Are you ready to operate, doctor?
Zoidberg: I'd love to. But first, I have to perform surgery.
Synchro:
Krankenschwester: Sind sie bereit zu operieren, Doktor?
Zoidberg: Mit Vergnügen. Aber vorher muss ich noch ne Operation vollenden.

Natürlich geht die sexuelle Anspielung verloren, wenn man beides mit operieren übersetzt:

Krankenschwester: Können wir jetzt loslegen, Doktor?
Zoidberg: Mit Vergnügen. Aber vorher muss ich noch operieren.

Oder:

Krankenschwester: Bereit für einen Eingriff, Doktor?
Zoidberg: Mit Vergnügen. Aber vorher muss ich noch operieren.


11:46
 
Original:
Nixon: I want this robot fixed. Fixed like Kennedy fixed the 1960 election.
Synchro:
Nixon: Der Roboter soll manipuliert und repariert werden. So wie Kennedy die Wahlen 1960 manipuliert hat.
Manipulieren ist viel zu offensichtlich. "Zurechbiegen" wäre eine gute Alternative, wobei sogar ein Bezug zu Bender hergestellt wird: Ich will das der Roboter zurechtgebogen wird. Zurechtgebogen, wie Kennedy die Wahl 1960 zurechtgebogen hat.

12:44
 
Original:
Bender: Hot diggity daffodil!
Synchro:
Bender: Wunderbar, endlich gehts wieder rund.
Das Wort 'daffodil' = "Narzisse" taucht doch später im Computer als Benders zweithäufigstes Wort auf. Dieser Rückbezug hätte man beim zweiten Durchlesen des Drehbuchs erkennen müssen. '(Bomb) diggity!' bedeutet "großartig".

12:52
 
Original:
Zapp: The've got lots of brains and they got a lot of chutzpah.
Synchro:
Zapp: Die haben verdammt viel Hirn und ein sehr freches Auftreten.
Die Bedeutung des jiddischen Wortes 'chutzpe' = "Frechheit" wurde sinngemäß übersetzt, wobei es einen Schritt mutiger gewesen wäre, gleich das Fremdwort "Chuzpe" zu verwenden.

15:32
 
Original:
Zapp: Nr.5: bite. Nr.4: my. Nr.3: shiny. Nr.2: daffodil. Nr.1: ass.
Synchro:
Zapp: Nr.5: ein Bissen. Nr.4: du meine Güte. Nr.3: glänzend. Nr.2: Narzisse. Nr.1: Arsch.

Abgesehen davon, dass "du meine Güte" mehr als ein Wort ist, sollte Benders Markenspruch: Bite my shiny metal ass nach zwei Staffeln Übersetzungsarbeit geläufig sein.

Man hätte aus der deutschen Version du kannst mich mal an meinem blanken Metallarsch lecken lediglich die passenden Wörter picken müssen:

Zapp: Nr.5: leck. Nr.4: meinen. Nr.3: glänzenden. Nr.2: Narzissen. Nr.1: Arsch.

17:27
 
Original:
Bender: If they don't stop bouncing an jiggling...
Synchro:
Bender: Wenn die nicht aufhören zu springen und zu jonglieren...
Die Bälle können nicht jonglieren. 'jiggling' = "zappeln". 'juggling' wäre "jonglieren".

18:33
 
Original:
Bender: Bite my shiny metal...
Synchro:
Bender: Ihr könnt mich alle mal kreuzweise an meinem blanken Metal...
Das Wort "kreuzweise" hat Bender seinem berühmten Spruch nie benutzt.

18:43
 
Original:
Fry: If you say the A-word, you'll blow this planet straight to the H-word.
Synchro:
Fry: Wenn du das Wort mit "A" sagst, katapultierst du diesen Planeten direkt in die Hölle.

Fry zensiert das H-Wort, genauso wie in deutschen Talkshows das F-Wort durch einen Piepton ersetzt wird. Diese Tatsache hätte man bei der Übersetzung berücksichtigen müssen.

Der Spruch bildet übrigens die Grundlage für den englischen Episodentitel: "War is the H-Word"

19:33
 
Original:
Fry: ... and we're the evil, invading aliens?
Synchro:
Fry: ...und wir sind die bösen, irdischen Besatzer?
Da sich Fry nicht auf der Erde befindet ist er ein außerirdischer Besatzer.

19:50
 
Original:
Zeitungsüberschrift: Balls Thoroughly Licked.
Synchro:
Vorleser: Bälle vollständig besiegt.

Der Satz ist schon fast zu pervers, als das man ihn richtig übersetzt hätte vorlesen können:

Bälle (Eier) gründlich geleckt.
gesamt: 419.097 ||| heute: 35 ||| online: 1
Valid XHTML 1.0
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de